droschke 2.0

Type B

1899
scroll

ALLE GUT

GESCHÜTZT

Schon bei seinem zweiten Auto denkt Renault an den Komfort der Reisenden und bietet eines der allerersten „geschlossenen“ Autos der Welt an. Der Type B, Nachfolger des Renault Type A, ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Karosseriebauer Labourdette und erscheint 1900 auf dem Markt.

1899
Twinner_Type B_0001
Twinner_Type B_002
Twinner_Type B_003

lebensgefühl

EINE LUSTIGE

KUTSCHE

Zusammen mit dem Karosseriebauer Labourdette entwickelt Renault eine geschlossene Karosserie (die den Wagenkästen von Droschken ähnelte) und baut diese anschließend in den Type B ein. Dieses zweite Modell der Marke profitiert von den technischen Fortschritten des Type A, insbesondere vom Direktantriebsgetriebe, einem von Louis Renault patentierten System, das eine höhere Effizienz und einen leiseren Betrieb ermöglicht.

Twinner_Type B_004

innen

STÄRKER ALS

PFERDE

Der Renault Type B war stärker als sein großer Bruder Type A und besaß einen De-Dion-Bouton-Motor mit 450 cm3 und 2,75 PS. Die Droschken der damaligen Zeit wurden von einem oder zwei Pferden gezogen. Der Type B war also praktisch stärker als die Pferdekonkurrenz. Er erreichte übrigens eine Geschwindigkeit von 45 km/h!

Twinner_Type B_005
Berühren Sie das Auto, um mit der Erkundung zu beginnen
360°

soundtrack

HÖR DIR

DIESEN

FLOW AN

Im Jahr 1900 war in den Straßen von Paris neben dem Wiehern der Pferde ein neues Geräusch zu hören: Hupen und Motoren ertönten.

technische Merkmale

360 KG

  • leistung und Motorisierung

    - ca. 45 km/h

    Einzylinder

    De Dion Bouton 4-Takt

    450 cm3, 2,75 PS

  • abmessungen
    länge 1,90 m
    breite 1,15 m
    höhe 1,80 m
  • architektur

    Geschlossener Kleinwagen

    Antrieb über die Hinterräder

    3-Gang-Getriebe (einschließlich Direktantrieb) + Rückwärtsgang

The Originals Store

B WIE

BOUTIQUE

Entdecken Sie die Merchandising-Produkte, die an die Geschichte von Renault seit seinen Anfängen erinnern.

erkunden
The Originals