aussergewöhnliche expeditionen

Type MH

Type MH
1924
scroll

DIE HERAUSFORDERUNG

ANNEHMEN

In den 20er Jahren ist die Durchquerung Afrikas – und folglich der Sahara – eine echte technische Herausforderung. Während Citroën für diese Großtat auf Halbkettenfahrzeuge setzt, beschließt Renault seinerseits die Verwendung eines dreiachsigen Fahrzeugs mit Reifen mit niedrigem Druck. Das wird der Renault Type MH, der aus dem Serienmodell Renault Type KZ hervorgeht.

1924

lebensgefühl

DUELL UNTER

DER SONNE

Am 15. November 1924 beginnt Renault seine Durchquerung Afrikas mit Start in Colomb-Béchar (Algerien) und dem Ziel, Kapstadt (Südafrika) zu erreichen. Am Vortag fuhr Citroën los, um die selbe Strecke zu bewältigen. Die beiden Automobilbauer konkurrieren auf dieser 23.000 km langen Fahrt miteinander.

innen

VOLLGAS

Durch seine Entscheidung für „klassische“ Luftreifen, anstatt Ketten verfügt Renault über einen deutlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Denn die Zuverlässigkeit, die Geschwindigkeit und der Verbrauch sind besser. Was die Motorisierung anbelangt, so hat der Renault Type MH einen 4-Zylinder-Reihenmotor mit 2.120 cm3, der 10 PS leistet. Dieser Motor kann in Verbindung mit den Luftreifen eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 50 km/h erreichen.

Berühren Sie das Auto, um mit der Erkundung zu beginnen
360°

soundtrack

HÖR DIR DIESEN

FLOW AN

Afrikanische Klänge und die Unerbittlichkeit der Wüste finden Widerhall in den Klängen des Renault Type MH und seines Motors von De Dion-Bouton.

archive

KOMPROMITTIERENDE

FOTOS

Es heißt, dass sich die beiden Expeditionen Renault und Citroën, direkte Konkurrenten, mitten in der Wüste getroffen hätten, doch gab es hierfür keinerlei Beweisfoto … bis zur Entdeckung eines Fotoalbums vor einigen Jahren, das an einem Stand einer französischen Oldtimer-Messe zum Verkauf stand: Beim reflexartigen Durchblättern diese Fotoalbums erlebte das Renault Classic Team eine Riesenüberraschung, als es die „verbotenen“ Bilder dieses historischen Treffens entdeckte!

stil

VON SECHS ZU

EINEM DUTZEND

Eine kleine Anekdote zum Weitererzählen: Mit seinen 3 Achsen wurde der Renault Type MH der „6-Rädrige“ genannt. Tatsächlich hat der Type MH nicht 6 sondern sogar 12 Räder! Jede der 3 Achsen umfasst 2 Zwillingsreifen auf jeder Seite.

technische Merkmale

EINZYLINDER DE

DION-BOUTON

  • leistung und Motorisierung

    Einzylinder De Dion-Bouton

    4-Zylinder-Reihenmotor

    2.120 cm3 10 PS

    3-Gang-Getriebe mit Untersetzungsgetriebe mit 2 Positionen + Rückwärtsgang

    etwa 50 km/h

  • abmessungen
    länge 4,28 m
    breite 1,92 m
    höhe 2,35 m
  • architektur

    Hinterradantrieb mit Frontmotor 2 antreibende Hinterachsen

    Torpedo-Karosserie auf separatem Fahrgestell, mit 3 Achsen

The Originals Store

LUST AUF

ABENTEUER?

Ob echter Renault-Fan oder einfach Liebhaber von Oldtimern, es ist für jeden etwas dabei.

erkunden
The Originals