eine Tonne Nutzfahrzeug

1000 KG

1945
scroll

WIEDERBELEBUNG

Nach dem Zweiten Weltkrieg sollten mit dem Ponsplan in ganz Frankreich die automobilen Bedürfnisse erfasst und die Aufgaben zwischen den Firmen des Landes aufgeteilt werden. Renault wurde für das Programm „1.000/1.400 kg“ ausgewählt, in dessen Rahmen ein neues Nutzfahrzeug Renault „1.000 kg“ entstand. Es fand rasch Anklang und wurde sogar zum meistverkauften Lieferwagen der 50er Jahre in Frankreich.

1945
Twinner_1000KG_001
Twinner_1000KG_002
Twinner_1000KG_003

lebensgefühl

STAR AM MARKT

Der Renault 1.000 kg ist das Lieferfahrzeug des Wiederauflebens von 1945. Nach jahrelangem Krieg fährt dieses Nutzfahrzeug mit kurzem Radstand (für bessere Manövrierfähigkeit) auf den Straßen Frankreichs mit Geschäftsmännern und Handwerkern am Steuer zu den Märkten. Es ist gut ausgestattet: solide und für Überbelastung ausgelegt wird er für Handwerker unabdingbar.

Twinner_1000KG_004

innen

EIN TANKVORSPRUNG

Der Renault 1.000 kg ist mit einem Dieselmotor ausgestattet und bietet als erster Lieferwagen eine solche Motorisierung für die breite Öffentlichkeit an (aber nur bei sehr wenigen Exemplaren). Er verfügt über ein Holzgestell zur Stützung der Karosserie (für die 1. Modelle), eine steife Achse und ein Fahrgestell mit getrenntem Stahlbalken, was ihm mehr Robustheit verleiht. Zunächst ist er mit dem Motor des Renault Primaquatre ausgestattet.

Twinner_1000KG_005
Berühren Sie das Auto, um mit der Erkundung zu beginnen
360°

soundtrack

HÖR DIR

DIESEN

FLOW AN

Der Renault 1.000 kg steht für das mit „Leichtigkeit“ wiederauferstehende Frankreich nach dem Krieg.

Archive

NUTZFAHRZEUG FÜR

ALLE GELEGENHEITEN

Dieser Renault wurde zunächst als 1.000 kg und ab 1949 als 1.400 kg produziert, ab 1956 als Voltigeur (1.000 kg) und Géolette (1.400 kg). Darauf folgte 1959 Galia (2.500 kg). Mit diesen Namen gab es ihn in zahlreichen Versionen, eine mit Allradantrieb (vom Vorbereiter Sinpar), der rasch von Abenteurern, der Armee und den Rettungskräften verwendet wurde. Man nannte ihn auch „Salatkorb“, als er von der Polizei und der Gendarmerie verwendet wurde.

Archives_1000KG

technische Merkmale

90.000 PRODUZIERTE

EXEMPLARE

  • produktion

    Der Renault 1.000 kg war der am meisten verkaufte Lieferwagen der 50er Jahre.

    Es wurden etwa 45.000 Einheiten des 1.000 kg (und Voltigeur) und 28.000 Einheiten des 1.400 kg (und Géolette) produziert. Hinzu kamen etwa 17.000 Galion.

  • leistung und Motorisierung

    - Höchstgeschwindigkeit etwa. 85 km/h

    - 4 Reihenzylinder

    - 2.383 cm3 - 48 PS

  • abmessungen
    länge 4,54 m (4,80 m für seine verlängerte Version)
    breite 1,93 m
    höhe 2,30 m
  • architektur

    - Lieferwagen mit vorgerückter Kabine

    - Hinterachsantrieb

    - robust mit dem zehn Jahre zuvor eingeführten seitlichen Motor.

    - Holzgestell zur Stützung der Karosserie (für die 1. Modelle)

    - kurze Radachse für bessere Manövrierfähigkeit

    - gibt es in 26 cm längerer Version am hinteren Überhang

    - steife Achse

    - Fahrgestell mit getrenntem Stahlbalken

The Originals Store

EINE TONNE

AN AUSWAHL

Finden Sie eine Tonne an Ideen für Fans von Renault und Nutzfahrzeugen wie dem 1.000 kg.

vermächtnis

BERÜHMTER ERSATZ

1958 führte Renault den nunmehr berühmten Estafette ein. Er ersetzte den „1.000 kg“ und stellte einen wahrhaften Bruch dar. Denn Estafette hat einen Vorderachsantrieb: eine Premiere für Renault!

Heritage_1000KG_001
Heritage_1000KG_002
erkunden
The Originals