Hallo, Taxi!

Vivaquatre

Renault Vivaquatre
1932
scroll

ROBUST

Der Renault Vivaquatre wurde 1932 eingeführt. Er war der Nachfolger des Renault 10 CV (kommerzielle Bezeichnung des Renault Type KZ) und diesem sehr ähnlich. Er erbte somit seine Qualitäten: Robustheit und Gebrauchsfahrzeug. Für den Renault Vivaquatre gab es lediglich ein normales oder langes Fahrgestell, es gab keine spezifischen Varianten wie das Cabriolet oder das Coupé.

1932
Twinner_Vivaquatre_001
Twinner_Vivaquatre_002
Twinner_Vivaquatre_003

lebensgefühl

VON

5 BIS 7

Eine spezifische Variante des Renault Vivaquatre KZ 11 wird in Paris schnell zum bevorzugten Taxi. Denn sie bietet unvergleichliche Eleganz und Komfort im Vergleich zu ihren Vorgängern. Hinzu kommt eine Karosserie mit 7 Sitzplätzen (anstatt 5). Kleine Anekdote: Die Taxifirma G7, deren Fuhrpark aus KZ 11 bestand, wurde deshalb von den Parisern „G7“ genannt.

Twinner_Vivaquatre_004

innen

ALLES

FÜR DEN TRANSPORT

Renault Vivaquatre hat 7 Sitzplätze, die Lenksäule ist aufgerichtet und das Schutzdach kleiner. So ist das Auto kürzer, ohne jedoch das Fahren zu stören. Als Taxi hat das Modell vorne neben dem Fahrer einen Gepäckbereich. Die Tür vorne rechts hat sogar eine „klappbare Ecke“, kann zu 180° geöffnet und zur vorderen Haube geklappt werden, ohne den Radlauf zu berühren. Somit konnten große Gegenstände transportiert werden.

Twinner_Vivaquatre_005
Berühren Sie das Auto, um mit der Erkundung zu beginnen
360°

soundtrack

HÖR DIR

DIESEN

FLOW AN

Ein Taxi herbeirufen und mit offener Türe fahren: ganz schön laut!

technische Merkmale

BIS ZU

110 KM/H

  • produktion

    Etwa 2.400 Taxis produziert

  • leistung und Motorisierung

    - Höchstgeschwindigkeit: von 95 km/h bis 110 km/h je nach Motor

    - 4 Reihenzylinder

    - 2.120 cm3 bis 2.383 cm3

  • abmessungen
    länge 4,23 m
    breite 1,75 m
    höhe 1,72 m
  • architektur

    Gibt es mit normalem oder langem Fahrgestell

The Originals Store

IM TAXI

ZUR BOUTIQUE

Viva la boutique, Vivaquatre!

erkunden
The Originals