er hat die f1 verändert

F1 RS 10

F1RS10
1979
scroll

MAN SETZT SICH DURCH

1979 prägt Renault die Geschichte der Formel 1, indem er als erster allgemeiner Kraftfahrzeughersteller einen Grand Prix gewinnt. Darüber hinaus schafft es Renault mit diesem Sieg, einen neue Technologie in der Kategorie durchzusetzen: die des Turbomotors.

1979
RS10_01
RS10_02
RS10_03

lebensgefühl

SIEGREICHER

UNIVERSALHERSTELLER

Nach einer Probesaison 1978 zieht Renault seine Lehren und entschließt sich, zu verdoppeln … alles! Der Automobilbauer schickt nicht 1 sondern 2 Fahrzeuge ins Rennen, mit den 2 Fahrern Jean-Pierre Jabouille und René Arnoux und stattet seine Fahrzeuge nicht mit 1 sondern 2 Turbos aus, um seine Gewinnchancen zu verdoppeln.

RS10_04

innen

ZWEI SIND

BESSER

ALS EINER

Renault beschließt den großen Turbo des RS01 durch zwei kleinere Turbos im RS10 zu ersetzen. Diese Technologielösung erlaubt die Reduzierung der Ansprechzeit, bis die Leistung zur Verfügung steht (erschwert den Fahrern jedoch ihre Aufgabe). Das hat sich bezahlt gemacht: Die Turbotechnologie setzt sich auf den Rundstrecken der Formel-1-WM endgültig durch.

RS10_05
Berühren Sie das Auto, um mit der Erkundung zu beginnen
360°

soundtrack

HÖR DIR DIESEN

FLOW AN

Reifen auf dem Asphalt, Zischen des Turbos und der aufheulende Motor auf der Rennstrecke: Klänge, die Sie nicht verpassen sollten.

technische Merkmale

TURBOMOTOR

MIT 1.492 cm3

  • produktion

    4 Exemplare

  • leistung und Motorisierung

    6-Zylinder-V-Motor mit Turbolader, 1.492 cm3

    530 PS bei 10.500 U/min

    5-Gang-Getriebe + Rückwärtsgang

    etwa 310 km/h je nach Konfiguration

  • abmessungen
    länge 4,66 m
    breite 2,12 m
    höhe 1,27 m
  • architektur

    Monoposto,der den FIA-Bestimmungen für die Formel-1-Kategorie entspricht

The Originals Store

MACH MIT

Um Ihnen den Sieg von Renault im Jahr 1979 wieder ins Gedächtnis zu rufen oder einfach aus Liebe zu Monopostos – entdecken Sie den Renault-Shop.

erkunden
The Originals