alles steckt im namen

Monasix (RY)

monasix
1928
scroll

A.O.C.

by

RENAULT

Eine Mini-Revolution bei Renault: 1927 ändert sich das Benennungssystem der Modelle und wechselt von Buchstabenbezeichnungen (Type A, Type K, Type NN usw.) oder Leistung (6 CV, 10 CV oder 40 CV) hin zu „echten“ Modellnamen. Das erste Fahrzeug, das diese neue Art der Bezeichnung einführt, ist der 1927 auf den Markt gebrachte Renault Monasix.

1928
monasix_01
monasix_02
monasix_03

lebensgefühl

ZUR SCHAU

GETRAGENER

HUBRAUM

Die mit dem Renault Monasix neu eingeführten Bezeichnungen von Renault erlauben es, die Stellung des Modells im Sortiment (zuerst ein Präfix; hier Mona-) sowie die Anzahl der Zylinder des Motors, die durch das Suffix erkenntlich wird (für den Renault Monasix also sechs Zylinder), zu erfahren.

monasix 4

innen

EINE BATTERIE

IM ALLEINGANG

Der Renault Monasix hat (wie sein Name schon sagt) einen 6-Zylinder-Motor. 1928 war ein Großteil der Renault-Modelle mit dieser Art von Motor ausgestattet (einschließlich Modelle im unteren/mittleren Preissegment). Es ist ein 1,5-L-Motor (1.476 cm3 um genau zu sein), der seinerzeit kleinste Motor dieser Art. Der Renault Monasix war außerdem mit einer Batterie ausgestattet, obwohl die Batteriezündung in den 20ern nicht unbedingt Standard war.

monasix_05
Berühren Sie das Auto, um mit der Erkundung zu beginnen
360°

soundtrack

HÖR DIR DIESEN

FLOW AN

Zurück in die Goldenen Zwanziger mit dem Sound des Renault Monasix.

technische Merkmale

6 ZYLINDER

  • produktion

    34.290 Exemplare zwischen 1927 und 1930

  • leistung und Motorisierung

    6-Zylinder-Reihenmotor mit 1.476 cm3, 26 PS

    90 km/h

  • abmessungen
    länge 3,55 m
    breite 1,60 m
    höhe 1 ,60 m
  • architektur

    Torpedo (auch als Limousine und Cabriolet erhältlich) auf separatem Fahrgestell.

    Hinterradantrieb mit Frontmotor

The Originals Store

DESIGNED UM

ZU GEFALLEN

Echter Renault-Fan oder einfach Liebhaber von Oldtimern? Hier ist für jeden was dabei.

erkunden
The Originals